Sie wollen mehr über erfahren?
Über die Methode, das Know-how, die Software…

Glossar

Bauteillebensdauer

Die Alterung einer Immobilie wird durch eine Vielzahl verschiedener Parameter beeinflusst. Diese wirken während seiner Betriebsphase auf das Gebäude und seine Bauteile ein: von der Luftverschmutzung über die Feuchtigkeit bis zur Art der Nutzung. Aber bereits vorher haben beispielsweise die Planungs- und Ausführungsqualität ebenfalls Auswirkungen auf die spätere Bauteillebensdauer. Diese definiert dementsprechend die Zeitspanne, während der ein bestimmtes Bauteil die von ihm geforderten Eigenschaften ohne Einschränkungen aufweist. Diese Lebenserwartung spielt sowohl für die Analyse der Lebenszykluskosten als auch für die Auswahl der Instandhaltungsstrategie eine entscheidende Rolle.

Kostenprognose auf Basis der Bauteillebensdauer

Schließlich stellt sich bei der langfristigen Planung von Instandhaltungsmaßnahmen die Frage, wie sich der Zustand der Immobilie entwickelt. Und natürlich welche Auswirkungen dies auf die Kosten hat. Somit ist allerdings die Entwicklung des Abnutzungsgrades mindestens ebenso wichtig wie das tatsächliche Ende der Lebensdauer. Im Rahmen der Prognosesimulation ermittelt die Software deshalb auf Grundlage der Bauteillebensdauer, wie sich der Zustand und die Kosten von Immobilien über den Zeitverlauf verändern. So kann die Planung der Instandhaltung von Bestandsgebäuden entweder bedarfs- oder budgetbezogenen erfolgen.

Für die<br/> öffentliche Hand
Für die
öffentliche Hand

Für die<br/>Wohnungswirtschaft
Für die
Wohnungswirtschaft

Für das <br/>Corporate Real<br/>Estate Management
Für das
Corporate Real
Estate Management

Für<br/>Gesundheitswesen/<br/>Soziales
Für
Gesundheitswesen/
Soziales

Für<br/>Finanzdienstleister/<br/>Investoren
Für
Finanzdienstleister/
Investoren

Sie haben noch Fragen?