Sie wollen mehr erfahren?
Über die Methode, das Know-how, die Software…

Glossar

Negativer Sonderwert

Ein negativer Sonderwert berücksichtigt bei der Wertermittlung von Immobilien Ertragsausfälle, die auf mittel- bis langfristigem Leerstand beruhen. Hierbei lassen sich nicht nur Mietausfälle, sondern auch Aufwendungen für Betriebskosten, die Vermarktung und Instandsetzung absetzen.

Negativer Sonderwert und Instandhaltung

Um Leerstand zu vermeiden, bedarf es einer bedarfsorientierten Instandhaltungsstrategie, die dabei hilft, Investitionen an der richtigen Stelle zu tätigen. Es ist also entscheidend, das Portfolio im Blick zu haben und zu wissen, wo sich Instandhaltungsmaßnahmen lohnen und wo nicht. Bei Objekten, die langfristig entwickelt werden sollen, gilt es dabei nicht nur den baulichen Zustand zu berücksichtigen, sondern auch deren Zukunftsfähigkeit. Wie steht es mit Themen wie der Barrierefreiheit, der Energieeffizienz oder Elektromobilität?

>> Ob sich weitere Investitionen ins Portfolio lohnen, erfahren Sie hier

Für die<br/> öffentliche Hand
Für die
öffentliche Hand

Für die<br/>Wohnungswirtschaft
Für die
Wohnungswirtschaft

Für das <br/>Corporate Real<br/>Estate Management
Für das
Corporate Real
Estate Management

Für<br/>Gesundheitswesen/<br/>Soziales
Für
Gesundheitswesen/
Soziales

Für<br/>Finanzdienstleister/<br/>Investoren
Für
Finanzdienstleister/
Investoren

Sie haben noch Fragen?